Monday, May 30, 2011

Postcrossing curiosity

Indeed, you sometimes get strange requests and likings on postcrossing.
The normal cats and dogs, landscapes, city views or lighthouses.

Pipe organs or gravestones - a bit more unusual.
But today I got this:

- Anything red with a lisp
- Anything pink with a limp
- Anything blue with a squint
- Anything green with a grin
- Anything yellow with bad breath
- Anything that goes "pwett-pwett" or "clap-clap"

Apparently, Thaddée from France really is fed up with the normal touristic view cards and cute animals. I loved his request and here's the (self-made) card I chose for him:


My text: "[...] The trees are green and they grin, the clown limps and has bad breath."
I hope he likes it!

Geschenk


Gegen fünf Uhr das erste Dämmerlicht: Wie Porzellan!

Von Minute zu Minute wird es heller, das Meer und der Himmel, nicht die Erde; man sieht, wo Athen liegen muß, die schwarzen Inseln in hellen Buchten, es scheiden sich Wasser und Land, ein paar kleine Morgenwolken darüber: Wie Quasten mit Rosa-Puder: findet Sabeth, ich finde nichts und verliere wieder einen Punkt. 19:9 für Sabeth!

Die Luft um diese Stunde: Wie Herbstzeitlosen! Ich finde: Wie Zellophan mit nichts dahinter.

Dann erkennt man bereits die Brandung an den Küsten: Wie Bierschaum! Sabeth findet: Wie eine Rüsche!! Ich nehme meinen Bierschaum zurück, ich finde: Wie Glaswolle! Aber Sabeth weiß nicht, was Glaswolle ist

– und dann die ersten Strahlen über dem Meer: Wie eine Garbe, wie Speere, wie Sprünge in einem Glas, wie eine Monstranz, wie Fotos von Elektronen-Beschießungen.

Für jede Runde zählt aber nur ein einziger Punkt; es erübrigt sich, ein halbes Dutzend von Vergleichen anzumelden, kurz darauf ist die Sonne schon aufgegangen, blendend: Wie der erste Anstich im Hochofen! finde ich, während Sabeth schweigt und ihrerseits einen Punkt verliert...

Ich werde nie vergessen wie sie auf diesem Felsen sitzt, ihre Augen geschlossen, wie sie schweigt und sich von der Sonne bescheinen läßt. Sie sei glücklich, sagt sie, und ich werde nie vergessen: das Meer, das zusehends dunkler wird, blauer, violett, das Meer von Korinth und das andere, das attische Meer, die rote Farbe der Äcker, die Oliven, grünspanig, ihre langen Morgenschatten auf der roten Erde, die erste Wärme und Sabeth, die mich umarmt, als habe ich ihr alles geschenkt, das Meer und die Sonne und alles, und ich werde nie vergessen, wie Sabeth singt!

aus: Max Frisch, Homo Faber. Stuttgart 1957.

Sunday, May 29, 2011

Michael Ende: Die Traumfischer


Die Traumfischer

Denk dir: Auf riesenhaften dunklen Schiffen
Segeln sie auf das Meer des Schlafs hinaus
Bis zu den heimlichen Korallenriffen,
dort werfen sie die langen Netze aus.

Sehr ernste stille Leute sind die Fischer.
Ihr Kapitän ist alt – viel älter noch
Als du dir denken kannst und wunderlicher,
auch ist er blind – und jeder folgt ihm doch!

Er kennt des Schlaf-Meers träumereichste Plätze.
Die Fischer warten, bis er ruft: „Holt ein!“
Dann ziehen sie an Bord die schweren Netze,
gefüllt mit tausend Träumen, groß und klein.

Da blinkt’s und zappelt’s bunt und vielgestaltig,
auch manches Greuliche erspäht der Blick.
Gleichmütig lädt die Mannschaft und gewaltig,
nur was zu klein ist, werfen sie zurück.

Die vollbeladenen Schiffe endlich laufen
Im Hafen ein mit Segeln weiß und schön,
auf einem Markt den Fang nun zu verkaufen.
Dort hab‘ ich alle Träume heut gesehn.

Den allerschönsten – sei er dir gedeihlich! –
hab' ich für dich, mein Liebling, mitgebracht.
Hier, nimm! Du kannst ihn jetzt nicht sehen freilich,
doch warte nur erst, wenn du schläfst heut nacht!

Aus: Michael Ende, Trödelmarkt der Träume. Stuttgart 1986.

Saturday, May 28, 2011

Martha Grimes - Auferstanden von den Toten


22 Inspektor-Jury-Romane hat Martha Grimes inzwischen verfasst, außerdem zahlreiche andere Krimis. Inspektor Jury und die übrigen Charaktere, die ihn begleiten, sind britisch durch und durch. Faszinierende Trivia: Jeder Band der Inspektor Jury Reihe ist nach einem real existierenden englischen Pub benannt (bei den deutschen Titeln natürlich nicht mehr nachvollziehbar). Wer die Atmosphäre englischer Kleinstädte (und traditioneller Pubs) mag, muss wohl auch einmal Grimes lesen.
Auferstanden von den Toten ist von 2002 und damit Band 18, von mir wahllos herausgegriffen und günstig als Taschenbuch erworben. Jury leidet an den Folgen einer Schussverletzung aus Band 17, Die Trauer trägt schwarz, und Melrose Plant muss einige der Ermittlungen in dem neuen Fall anstrengen. Nell Ryder wird mit 15 Jahren aus dem Stall eines Gestüts entführt, mit ihr zusammen eines der wertvollen Rennpferde. Zwei Jahre später ist der Fall immer noch ungelöst, irgend etwas scheint aber mit der Familie Ryder nicht zu stimmen, so dass Jurys Interesse geweckt wird. Ein Mord geschieht und die Dinge nehmen ihren dramatischen Lauf.
In Teilen ist der Roman ein wenig pferdelastig, unglaubwürdig erscheint zum Beispiel Plants Kauf eines teuren Rennpferdes im Laufe der Ermittlungen - er kann kaum reiten. Andererseits ist das Treiben auf seinem Anwesen mit den schrulligen Bediensteten und in diesem Fall mit einem angestellten Eremiten (!) auch eines der Elemente, die den Charme des Romans ausmachen. Erst als Jury die Bühne betritt, nimmt die Geschichte wirklich ihren Lauf, wenngleich Plants Sichtweise auf die Geschehnisse amüsanter und interessanter sind.
Solider britischer Kriminalroman mit Augenzwinkern.

Martha Grimes, Auferstanden von den Toten. Goldmann, München 2007.

Hakan Nesser: Kim Novak...

Hakan Nessers Kim Novak badete nie im See von Genezareth ist einer meiner Lieblingsromane des schwedischen Autors. Er ist nicht im eigentlichen Sinne ein Kriminalroman, eher eine Initiationsgeschichte mit kriminalistischen Hintergrund.
(Mehr zum Inhalt bei krimi-couch.de.)

Die Audiobook-Fassung wird großartig gelesen von Dietmar Bär und hat mich ursprünglich zum Fan von Hörbüchern von ihm gemacht.
Der norwegische Regisseur Martin Asphaug hat 2005 den Roman auf gelungende Weise verfilmt. Inhaltlich nimmt das Drehbuch nur kleinere Änderungen vor, die Stimmung des Sommers am schwedischen See und das Erleben der beiden Jungen Erik und Edmund wird sensibel umgesetzt. Der folgende Trailer ist auf schwedisch, aber zeigt dennoch gut die Atmosphäre des sehenswerten Films.

Saturday, May 14, 2011

Tom Sawyer


This card arrived a while ago from Taiwan and is from Gina. It shows an old Penguin book cover of Mark Twain's Tom Sawyer. Sure this is one of the older "children's books", it was published in 1876, at a time when there were no children's books.

In the background you can see the small church of this Missouri village next to the Mississippi river and I love the way Tom is walking straight into the other direction. Joined by dogs and cats but away from all other brightly dressed people. Lovely cover.

Since Twain died long ago his texts are available at gutenberg.org. Some nice quotes may be found at twainquotes.com. There is a free audiobook available at librivox.com.

Friday, May 13, 2011

Lena Anderson

Lena Anderson is a Swedish illustrator of children's books. I got a wonderful card from Pirkko, Finland, showing a picture of Linneas Yearbook. I remember having a cookbook illustrated by Anderson, this one (loved the cinnamon rolls):


Messages in bottles


Just a castaway, an island lost at sea, oh
Another lonely day, with no one here but me, oh
More loneliness than any man could bear
Rescue me before I fall into despair, oh

I'll send an S.O.S. to the world
I hope that someone gets my
Message in a bottle, yeah

A year has passed since I wrote my note
But I should have known this right from the start
Only hope can keep me together
Love can mend your life but
Love can break your heart

I'll send an S.O.S. to the world
I hope that someone gets my
Message in a bottle, yeah

Walked out this morning, don't believe what I saw
Hundred billion bottles washed up on the shore
Seems I'm not alone in being alone
Hundred billion castaways, looking for a home


postcard by Valeska via postcrossing

lyrics by Sting

Thursday, May 12, 2011

First


My first first day issue postcard, sent to me by Vikki from the other side of the world, she lives in Sydney. It shows Hellfire Bay in Cape Le Grand National Park in Western Australia.
Astonishing.

Wednesday, May 04, 2011

21 things



Do you derive joy when someone else succeeds? Do you not play dirty when engaged in competition? Do you have a big intellectual capacity? But know that it alone does not equate wisdom? Do you see everything as an illusion? But enjoy it even though you are not of it? Are you both masculine and feminine? Politically aware, and don't believe in capital punishment?

These are 21 things that I want in a lover
Not necessarily needs but qualities that I prefer

Do you derive joy from diving in and seeing that loving someone can actually feel like freedom? Are you funny? A self-deprecating? Like adventure and have many formed opinions?

These are 21 things that I want in a lover
Not necessarily needs but qualities that I prefer.
I figure I can describe it since I have a choice in the matter These are 21 things I choose to choose in a lover

I'm in no hurry, I could wait forever
I'm in no rush 'cause I like being solo
No worries and certainly no pressure in the meantime
I'll live like there's no tomorrow

Are you uninhibited in bed? More than three times a week? Up for being experimental? Are you athletic? Are you thriving in a job that helps your brother?Are you not addicted? [...]

...curious and communicative...

Alanis Morissette, 21 Things I Want In A Lover, from Under Rug Swept, 2002.